Henk de Vries Organist

Henk de Vries studierte Orgel am Konservatorium Groningen bei Johan Beeftink und Theo Jellema. Als Nebenfächer wählte er zeitgenössische Improvisation, Klavier, Cembalo, Continuospiel sowie Chorleitung. Gleichzeitig studierte er als zweites Hauptfach Kirchenmusik am Königlichen Konservatorium in Den Haag. 2008 schloss Henk de Vries eine zweijährige Zusatzspezialisierung auf Orgelspiel mit „sehr gut“ ab und erhielt den Titel „Master of Music“. Diese Ausbildung erfolgte bei Theo Jellema, Jos van der Kooy sowie Prof. Wolfgang Zerer an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Zusätzlich schloss de Vries im Jahr 2011 seine Ausbildung zum Orgelsachverständigen im Rahmen der LOTO („Nationale Ausbildung zum Orgelsachverständigen“) mit „cum laude“ ab. Henk de Vries ist Mitglied der Gesellschaft der Orgelsachverständigen der Niederlande. Seit 2014 ist er Orgelsachverständiger der Martinikirche Groningen.

Als Publizist schreibt Henk über Orgeln und Restaurationen. Auch ist er oft als Jurymitglied bei (Inter-)Nationalen Orgel-Wettbewerben tätig. 

Henk ist Kantor und Organist in Zuidbroek und Zeerijp. Im März 2016 ist er auch zum neuen Organisten für die Gottesdienste der Groninger Martinikirche ernannt worden. 

 

 

home